Hessischen Seniorenmeisterschaften

(Rüsselsheim, 16./17.06.2012)
SENSATIONELL – ÜBERRASCHEND – ERWARTET – 5 Hessenmeistertitel für die UTSG-Senioren

Bei den Hessischen Seniorenmeisterschaften in Rüsselsheim gab es einen sensationellen Einlauf in der Männerklasse M 50 über 100 Meter. Ralph Gattinger von der Usinger TSG verwies den mehrfachen Seniorenmeister früherer Jahre und haushohen Favoriten Thomas Schreiber (TV Gelnhausen) mit 12,40 sec. zu 12,42 sec. auf den 2. Platz. Schreiber führte noch bei 90 Metern deutlich und musste sich der Kampfkraft Gattingers dann doch beugen.

 

HLVsen-1-2-2             HLVsen-1-2-1

Ralph Gattinger (280)                                             Gerlinde Graichen
 

Im Lager der Usinger brach riesiger Jubel aus, während Schreiber verständnislos den Usinger Betreuer Hans Fuhrmann fragte “wo kommt der denn her, den kenne ich ja gar nicht”; konnte er auch nicht, da es das erste 100 m-Rennen Gattingers war, der früher eher auf den 400 Metern anzutreffen war. Ralph hat damit die Qualifikation für die Seniorenmeisterschaften in Erfurt vom 13.-15.7., die bei 12,95 sec. liegt locker erreicht.

Überraschend kam der Sieg unserer Gerlinde Graichen (W50) im 800 m-Rennen. In einem taktisch gut eingeteilten Rennen übernahm Gerlinde nach 700 m die Spitze und siegte in 2:46,0 min, was auch hier die Qualifikation für Erfurt bedeutet. Die bis 700 m führende Petra Seibert (Spiridon Frankfurt) gab, nachdem sie die Spitzenposition abgeben musste, das Rennen auf. Für Gerlinde war es der erste Einzeltitel bei Hessischen Meisterschaften, sonst ist sie fester Bestandteil unserer 4x400m-Staffel (W40) und bekannte Langläuferin.

Erwartet war die Siege von Dagmar Fuhrmann (W55) über 100 m und 200 m. Sie wurde den Erwartungen auch gerecht. Die Teilnehmer des 100 m-Laufes standen bereits vor den Startblöcken, als der Start abgesagt wurde. Durch die vorausgegangenen wolkenbruchartigen Regengüsse war die Zeitmessanlage ausgefallen. Eine Ersatzanlage wurde aus Bad Homburg geholt und mit 2 Stunden Verspätungen konnte dann der Start erfolgen.

Als Folge der Verspätung war eine nachlassende Spannung bei den Athleten festzustellen. Trotzdem siegte Dagmar über 100 m mit guten 14,31 sec. vor Helga Schüssler (TSV Kirchhain), die 14,99 sec. benötigte. Über 200 m das gleiche Bild. Dagmar lief mit hervorragenden 29,71 sec. sicher zum Sieg, ebenfalls vor Helga Schüssler (31,13 sec.). Dagmar hatte die geforderten Qualifikationsleistungen bereits in vorherigen Rennen geschafft.

HLVsenIndex-1-800
 

Den 5. Titel sicherte sich die 4x100m-Staffel der Startgemeinschaft Kirchhain/Usingen in überraschend guten 58,69 sec. Mit Hilde Weidel (Kirchhain) als Startläuferin, Helga Schüssler auf Position 2, Dagmar auf Position 3 und Gerlinde Graichen als Schlussläuferin, meldeten die Damen einen Endlaufplatz bei den deutschen Seniorenmeisterschaften in Erfurt an. Da die Staffel in dieser Altersklasse zum ersten Male antraten, war die Ungewissheit groß, ob man die geforderten 68,0 sec. überhaupt erreichen könnte. Umso größer war der Jubel, als feststand “wir fahren nach Erfurt”.

Alles in allem war es aus Usinger Sicht ein großartiger Tag.

—Ergebnisse

Hans Fuhrmann