Saison 2015

Sportler des Jahres 2014

Der Usinger Bürgermeister Wernard hatte geladen und die erfolgreichsten Sportler des Jahres 2014 fanden sich in der Mensa der CWS zur Ehrung der “Besten” ein.
Auch vier unserer Leichtathleten hatten sich im Jahr 2014 durch herausragende Leistungen hervorgetan.
Mit launigen Worten würdigten der Stadtverordnetenvorsteher Gerhard Liese und Bürgermeister Wernard die Leistungen der Sportler.
Beatrix Plinke wurde u.a. für ihre Titel bei den hessischen Meisterschaften über 100 m und 200 m mit der Silbernen Leistungsnadel der Stadt geehrt.
Die gleiche Ehrung erhielten Ann-Kristin Ludwig für ihren 2. Platz bei den Hessischen Blockmeisterschaften und Marie Biskup für ihren 3. Platz bei den Hessischen Blockmeisterschaften.
Unser Wurftrainer Oliver Sippel kann sich ebenfalls mit der Silbernen Ehrennadel schmücken. Mit seinem Titel im Kugelstoßen in der Halle und dem 2. Platz im Freien
gehörte er auch zu den rund 70 geehrten Sportlern.
Nach Abschluss der Ehrenveranstaltung konnten sich alle mit Bekannten, Freunden und Politikern bei einem kleinen Imbiss austauschen.

Gruß
Hans
Fuhrmann

Hessischen Blockmeisterschaften

Sensationeller Erfolg bei den Hessischen Blockmeisterschaften!
Am 8. März 2015 gelang Ann-Kristin Ludwig (Jg. 2003) ein überraschender Sieg bei den Hessischen Blockspezifischen Mehrkämpfen
in der Sporthalle Kalbach.
Alle vier ausgeschriebenen Disziplinen wurde eine “Beute” von Ann-Kristin.
Sie verbesserte sich gegenüber der Freiluftsaison deutlich und erzielte im Sprint über 75 m, (10,70 sec.) im Hürdenlauf über 60 m(10,81 sec.) und
im Sechser-Sprunglauf ( 16,08 m)neue persönliche Bestleistungen. Auch über den “fliegenden 20 m – Sprint” war Ann-Kristin mit 2,50 sec. Schnellste.

Marie Biskup und Chiara Rupprecht (Jg. 2002) platzierten sich in einem sehr starken Feld in den vorderen Rängen, wobei die
Sprintleistungen der Beiden (beide 10,52 sec. über 75 m) herausragend waren.
In der Mannschaftswertung belegten unsere Athleten einen guten 7. Platz.

Hans Fuhrmann

Hessische Senioren-Hallen-Meisterschaften in Stadtallendorf

Dagmar Fuhrmann zurück !

Nach zwei Jahren verletzungsbedingter Pause meldete sich Dagmar (Klasse W60) am vergangenen Wochenende bei den Hessischen Senioren-Hallen-Meisterschaften in Stadtallendorf eindrucksvoll zurück. Über 200 m lief sie in sensationellen 31,09 sec. zum Sieg und verwies ihre Dauerkonkurrentin Helga Schüßler ( Kirchhain – 31,86 sec.) auf den zweiten Platz.

Insgesamt brachten die Usinger Athleten vier Hessentitel nach Hause.

Beatrix Plinke (W55) war mit drei Titeln maßgeblich am guten Abschneiden der Usinger Damen verantwortlich. Über 60 m siegte sie klar in 9,56 sec. und über 200 m in 32,15 sec.
Den dritten Titel sicherte sie sich mit der Staffel, die in der Besetzung Yvonne Einhäuser – Dagmar Fuhrmann – Astrid Clarius und Beatrix Plinke unangefochten den Sieg nach Hause liefen.

Erstmals am Start bei den Senioren war Martina Altmannsberger (W45), die sich wacker schlug, aber gegen die überstarke Konkurrenz (einige Senioren-Europa und Weltmeister waren am Start) keine Chancen aufs “Treppchen “ hatte. Trotzdem war Martina mit ihren Ergebnissen zufrieden.” Ich hatte viel Spaß dabei”.
Im Kugelstoßen erzielte sie 7,81 m (5.); über die 60m-Hürden lief sie 12,12 sec. (4.) und im Weitsprung landete sie bei 4,15 m (5.), wobei 13 Zentimeter mehr zu Bronze gereicht hätten.

Trainer Hans Fuhrmann: “Besser hätte die Ausbeute heute nicht sein können”.

Hans Fuhrmann

Hessische Hallenmeisterschaften in Kalbach

Bei den Hessischen Hallenmeisterschaften in der Kalbacher Sporthalle hatten auch Marie Biskup und Chiara Rupprecht über 60 m gemeldet.
Leider fiel Marie wegen Verletzung aus. Chiara lief mit 8,73 sec. eine neue persönliche Bestzeit (vorher 9.00 sec.)und landete damit bei 55 angetreten Starterinnen auf einen
guten 28. Platz. In den Zwischenlauf kamen die 24 Schnellsten. Davon gehörten 22 Starterinnen dem Jahrgang 2001 an, nur zwei des Jahrgangs 2002 schafften den Sprung in den Zwischenlauf. Hieraus kann man sehen, wie stark die hessischen Sprinterinnen des Jahrgangs 2001 sind.

Noch schwieriger wurde es dann im Staffelrennen.
Die neugegründete 4 x 100 m-Staffel der UTSG mit den Kronberger Mädchen hatten hochgemeldet in die Klasse U16 und schlugen sich beachtlich.
Bei 19 angetretenen Staffeln liefen die jungen Damen Carola Teleki (MTV-2002), Gwendolyn Kenn (MTV-2001), Hanna Baumeister (UTSG-2001) und Chiara Rupprecht (UTSG-2002) auf einen hervorragenden 10. Platz.
Trainer Hans Fuhrmann äußerte sich überaus positiv nach dem Rennen: “Unsere Staffel konnte überzeugen. Die vor uns platzierten Staffeln hatten überwiegend Starterinnen des Jahrganges 2000 nominiert. Für unsere Mädchen war es ein Erfolg in der höheren Klasse U 16 ihr Sprintvermögen zu zeigen.

Hans Fuhrmann